B A R T Ó K   M E L A N G E

Gefühlte Klangmalerei zwischen Tradition und Moderne


Die beiden Salzburger Musiker Georg Winkler & Hubert Kellerer spannen - nach "Stravinskys Hochzeitstanz" - in ihrem neuen Programm "BARTÓK MELANGE" einen kraftvollen Bogen von Igor Stravinsky bis Erwin Schulhoff, von Darius Milhaud bis Alexandre Tansman, und von Béla Bartók bis ins osteuropäisch-jiddische Schtetl mit KLEZMER.

In einem innigen Dialog zwischen Klarinette und Akkordeon, der keine Worte braucht und doch verstanden wird, entsteht ein vitales Mosaik aus Lebensfreude, Melancholie und Sinnlichkeit.

Das Duo Winkler-Kellerer steht für emotionsgeladene Interpretationen voll lyrischer Eleganz und feuriger Virtuosität, und geht dabei seine eigenen, durchaus internationalen Wege - in bisher 23 Ländern auf 3 Kontinenten. 



"... ein feines Konzert: voller Süße, Trauer, Liebe und Bewegung, voll von Seufzern gleichwohl wie Freude..." (PN)

"... Trauriges ist hier viel trauriger, Lebenslustiges viel lebenslustiger ... zwischen aufbrausender Sinnlichkeit und plötzlicher Erstarrung oszillieren die Klangbilder..." (SN)

Besucher